Über Mich

DJ David Hesse Wohnzimmer Selfie mit Pioneer CDJ 3000

Ich bin David Hesse. Und, dass Du auf meiner Seite gelandet bist, hat vermutlich den Grund, dass Du beste Musik für dein Event suchst. Du erwartest von einem DJ, dass er sein Handwerk technisch beherrscht, zudem beim Publikum gut ankommt, zuverlässig ist und bestes Equipment verwendet. Wenn das zutrifft, bist Du tatsächlich auf der richtigen Homepage. 

Hier erfährst Du etwas über mich persönlich, meinen DJ-Werdegang und warum Du genau mich als DJ für Deine Feier buchen solltest.

Ich kann mittlerweile auf 15 Jahre DJ Erfahrung zurückblicken wobei, zugegeben, die letzten 5 Jahre (trotz Einschnitten durch die Pandemie) extrem steil nach oben gingen. Man kann sagen, dass ich mich 10 Jahre privat vorbereitet habe und dann sofort als Profi Fuß fassen konnte.

Background

Ich bin seit ich denken kann von Musik fasziniert. Spätestens seit der Grundschule war mir Musik immer total wichtig und ich weiß noch wie penibel ich die ersten Bravo-Hits-CDs rauf und runter gehört habe. Als ich dann zu meinem 17. Geburtstag meine ersten Plattenspieler und meinen ersten Mixer geschenkt bekam, wurde ich nach und nach vertrauter mit der Technik. Nun dauerte es jedoch weitere 8 Jahre bis es begann, dass ich mich irgendwie DJ nennen konnte. Ich kaufte mir 2 CD-Player und einen neuen Mixer und legte von da an auf allen Parties auf, die es um mich herum gab. Zu der Zeit meldete ich ein Gewerbe an, bewarb mich und bewarb mich, nahm Sets auf und wollte unbedingt in die Clubs. Klappte aber nicht. Sollte wohl nicht sein. Aber tatsächlich ist es auch sehr schwer in das Geschäft rein zu kommen. Wer lässt schon einen jungen Mann, der keine Referenzen vorweisen kann, an sein Publikum? Also ging es erstmal privat weiter. 

Im zweiten Anlauf klappte es endlich

Die Dinge laufen im Leben wohl manchmal einfach so wie sie laufen. Und aus einer simplen Idee entstand etwas, was ich bis heute noch nicht so ganz glauben kann. Im Garten eines sehr guten Freundes, der günstig ein paar ziemlich Laute Boxen erstanden hatte, entstand der Gedanke „Mensch, das können wir doch eigentlich professionell anbieten. Wir können das doch und haben alles dafür.“ Gesagt getan! Was fehlte jetzt noch? OK, ein MacBook musste her, ein neuer Kopfhörer und ein anderer Controller. Von Nichts kam noch nie was, also Geld zusammen geliehen, alles gekauft, Gewerbe angemeldet, Online-Auftritt erstellt und siehe da:

Die Anfragen kamen sofort rein. Vom ersten Tag an! Und weil ich ja jetzt seit über 10 Jahren auflege, war es auch von Anfang an nicht schwer sämtliche Feiern erfolgreich zu bespielen. Es hat sich am Ende also ausgezahlt.

The next Steps

Als ich dann das dritte Jahr fest im DJ-Business unterwegs war, gab es einen Aufruf in einer DJ-Gruppe bei Facebook, wo ein junger Mann aus Dortmund weitere DJ’s für ein Projekt suchte, um in Clubs aufzulegen. Ich dachte mir „wieso nicht, neue Leute, Lerneffekte werden sicherlich auch eintreten und man bereut immer nur, was man NICHT getan hat.“ Der Dominik kam dann tatsächlich zu mir nach Hause um mich zu casten. Ich war mitten im Umzug, alles chaotisch, aber ich war dabei. Von da an bewarben wir uns in Clubs unter dem Namen „Roughsound“ und waren ein Jahr später auch tatsächlich erfolgreich damit. Seitdem hatte ich regelmäßig Auftritte in Clubs und Bars. Das Club-Leben hat mich in meiner Mix-Technik und musikalischen Bandbreite ein ganzes Stück weiter gebracht, wovon jedes Brautpaar wiederum zunehmend profitiert. 

Die Solokarriere

2022 hat sich das Roughsound-Duo getrennt. Nun produziere ich allein unter dem Namen „Superior Entertainment“ House-Music für ein breites Publikum und arbeite als „Turbo-D“ an meinem ersten Album der etwas härteren Gangart. Meine Lieder und Musikvideos findest Du unter dem Punkt „Über Mich“ –> „Artist“ oder auf artist.bessereparty.de. Da ich mich in meiner künstlerischen Entfaltung nicht einschränken lassen möchte, waren eben zwei Künstlernamen in einer Person notwendig. Da ich vom Sternzeichen her Zwilling bin, ergibt sich wiederum ein stimmiges Gesamtbild 🙂